Veranstaltungen

Seit über einem Jahr besteht nun die Ateliergemeinschaft “Ulrike Springer und Sibylle M. Rosenboom”.

Linien, Flächen und Farben sind unsere Gemeinsamkeiten, allerdings gehen wir in völlig unterschiedlicher Arbeitsweise an diese Themen heran.

Eine besondere Serie von Ulrike ist nicht gemalt, sondern gesprüht. Hierbei will sie Gedankenfragmente sichtbar machen und auf Impulse reagieren, die dann in verschiedene Lösungswege münden. Zarte Flächen wechseln sich ab mit zerklüfteten Strukturen und ihre Bilder sehen aus wie Fragmente surrealistischer Landschaften.

Sibylle schreibt: Im Gegensatz dazu sind meine geometrischen Bilder von Anfang an konstruiert und das Ende steht quasi fest, bevor ich den ersten Strich gemalt habe. Das bedeutet, dass ich schon vorher die Interaktion der Farben ausarbeite, ebenso welche Flächen und Linien optische Tiefen suggerieren sollen. Mit meiner Arbeit bin auf der Suche nach Harmonie, nach mathematischer Berechenbarkeit und formaler Ästhetik.

In unregelmäßigen Abständen zeigen wir unsere Arbeitsergebnisse in einer gemeinsamen Atelierausstellung.

Zur Erweiterung künstlerischer Ansichten haben wir zum „Herbstsalon“ z.B. den Lorscher Metallbildhauer Jürgen Heinz eingeladen, der mit Stahl arbeitet. Seine Plastiken sind reduziert, puristisch, und doch kraftvoll, stets getragen von einer klaren Formensprache geometrischer Strenge. Die linearen Strukturen erhalten durch modulare Anordnung ihre besondere Ausdruckskraft. Jürgen Heinz ist Preisträger des Jurypreises des Skulpturenparks Mörfelden Walldorf 2015.

 

Werbeanzeigen