Ausstellung „Varianz“

„VARIANZ“: Das Maß der Abweichung vom Erwartbaren bzw. vom Mittelwert, ist das nicht das, was in der Kunst interessiert? Der Erwartungswert einer Münze beim Wurf ist ½, bedeutet entweder Kopf oder Zahl. Eine kleine Varianz. Sie gibt an, wie weit sie um ihren Erwartungswert streut. Nicht ganz leicht zu begreifen. Bilder, Gemälde, Texte, versuchen das sinnlich zu machen.
Vereinfacht, es geht um „Freiheiten“, „Mehrfeldbilder“ bis hin zum Material- und Medienmix. Formen, Anordnung von Hell und Dunkel, Farben, Variationen lassen die Gedanken kreisen. Eine Ausgangsform beginnt zu wachsen, sie wird größer oder kleiner, sie reagiert mit dem Hintergrund, verkehrt sich in ihr Negativ. Farbe erzeugt optische Täuschungen. Jede neue Farbfläche bedingt andere Formungen. Neue Ideen entstehen, die wieder vergessen werden. Wege verzweigen sich, der Malprozess verselbständigt sich. Eine Serie. Wann aufhören?
Werbeanzeigen